MSC Cruises veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2021

  • Am Welttag der Ozeane veröffentlicht MSC Cruises seinen Nachhaltigkeitsbericht 2021, der wichtige Schritte für die langfristige Nachhaltigkeitsstrategie des Unternehmens darlegt
  • Der umfassende Nachhaltigkeitsplan von MSC Cruises beinhaltet sechs Schlüsselbereiche mit entsprechenden Aktivitäten, Zielen und Vorgaben
  • In jedem Bereich wurden bereits erhebliche Fortschritte erzielt, so dass MSC Cruises bis 2050 einen emissionsfreien Betrieb anstrebt, seine Mitarbeiter unterstützt und nachhaltigen Tourismus fördert

Zürich– 8. Juni 2022 – MSC Cruises nimmt den Welttag der Ozeane zum Anlass seinen Nachhaltigkeitsbericht 2021 zu veröffentlichen. Auch wenn das vergangene Jahr wieder von den Herausforderungen der Pandemie geprägt war, hat MSC Cruises bedeutende Fortschritte in der Umsetzung seiner Nachhaltigkeitsstrategie erzielt.

Der Nachhaltigkeitsplan von MSC Cruises, der unter aktiver Beteiligung von Mitarbeitern und externen Partnern entwickelt wurde, umfasst sechs zentrale Arbeitsbereiche: 

  • die Umstellung auf Emissionsfreiheit
  • die Überprüfung von Ressourcenverbrauch und Abfall
  • die Unterstützung der Mitarbeiter
  • Investitionen in nachhaltigen Tourismus
  • den Bau umweltfreundlicherer Terminals
  • nachhaltige Beschaffung

 

Die Massnahmen des Plans sind mit messbaren Vorgaben und Zielen definiert. Wo immer möglich, sind diese mit relevanten, von der Branche anerkannten Messgrössen verknüpft. Diese sechs Hauptarbeitsfelder fallen in die vier Schwerpunktbereiche der Nachhaltigkeitsstrategie des Unternehmens: Planet, Menschen, Destinationen und Beschaffung. 
Der Nachhaltigkeitsbeirat für die Kreuzfahrtsparte der MSC Group, zu der auch die Marke MSC Cruises gehört, ist unter dem Vorsitz des Vorstandsvorsitzenden Pierfrancesco Vago dafür verantwortlich, die kontinuierliche Relevanz der Nachhaltigkeitsstrategie zu gewährleisten und die Fortschritte zu überprüfen. Dabei wird er vom Nachhaltigkeitsteam unterstützt.

Pierfrancesco Vago, Executive Chairman der Kreuzfahrtsparte der MSC Group, sagte: „Während wir durch die aussergewöhnlichen Turbulenzen der letzten zwei Jahre navigiert sind, haben wir uns auf nachhaltige Massnahmen sowie den Schutz unserer Gäste, Mitarbeiter und der Gemeinden, in denen wir tätig sind, konzentriert. Wir wissen heute mehr denn je, wie wichtig unsere Umwelt und ein gesunder und lebensfähiger Planet sind. Wir sind fest entschlossen, unser langfristiges Ziel eines umweltfreundlichen Kreuzfahrtbetriebs bis 2050 zu erreichen.
Gleichzeitig investieren wir als Unternehmen und als Branche stark in die rasche Entwicklung von Umwelttechnologien und -lösungen, um diese Ziele zu erreichen. Wir müssen uns jedoch darüber im Klaren sein, dass wir für dieses Vorhaben auf das Engagement von Regierungen und anderer öffentlicher wie privater Stellen angewiesen sind. Nur so können wir beispielsweise sicherstellen, dass die richtige Infrastruktur an Land vorhanden ist und auf der ganzen Welt umweltfreundliche Kraftstoffe in grossem Umfang für unsere Schiffe verfügbar sind. Allein können wir das nicht leisten."

Linden Coppell, Sustainability Director bei MSC Cruises, fügte hinzu: „Die Angemessenheit und Relevanz unserer Nachhaltigkeitsstrategie und unserer Aktionspläne wurde durch eine Wesentlichkeitsprüfung bestätigt, die die Einbeziehung von Mitarbeitern, Gästen und anderen wichtigen externen Stakeholdern erforderte und uns half, unsere Nachhaltigkeitsthemen zu priorisieren. Für jedes dieser Themen haben wir klare Massstäbe festgelegt, an denen wir unsere Fortschritte messen können. In unseren künftigen jährlichen Nachhaltigkeitsberichten werden wir für die Erreichung unserer Ziele zur Rechenschaft gezogen."

 

Im Jahr 2021 wurden in allen Bereichen des Nachhaltigkeits-Aktionsplans von MSC Cruises Fortschritte erzielt – und dies sind die Highlights:

PLANET 
1.      Der Übergang zu einem emissionsfreien Betrieb
Energieeffiziente Betriebsabläufe in der gesamten Flotte unterstützen MSC Cruises auf unserem Weg zu einem emissionsfreien Betrieb. Im Jahr 2021 wurden auf der MSC Grandiosa fortschrittliche Massnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz erprobt und die Emissionen im Vergleich zur Ursprungsleistung um acht Prozent gesenkt. Das Unternehmen hat sich verpflichtet, diese Massnahmen auf die gesamte Flotte zu übertragen.
Die Schwefel- und Stickoxide sowie die Feinstaubemissionen sollen begrenzt werden, insbesondere in den Häfen. Bis Ende 2021 werden 14 Schiffe mit hybriden Abgasreinigungssystemen ausgestattet sein, die den Schwefeloxid-Ausstoss um 98 Prozent reduzieren. Die drei neuesten Schiffe verfügen bereits über selektive katalytische Reduktionssysteme, die Stickoxide in harmlosen Stickstoff und Wasser umwandeln. 
Bis Ende 2021 wurden sieben der 19 Schiffe, einschliesslich aller neuen Schiffe, mit einer Landstromanlage ausgestattet. Dadurch können die Motoren an Bord abgeschaltet werden, was die Emissionen reduziert. MSC Cruises verpflichtet sich, diese Systeme immer zu nutzen, wenn Landstrom verfügbar ist.
Ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Emissionsfreiheit ist die Zusammenarbeit mit Technologieanbietern zur Unterstützung und Erprobung neuer Energiesysteme sowie neuer emissionsarmer oder emissionsfreier Kraftstoffe. Das Unternehmen arbeitet auch eng mit den Regierungen zusammen, um wirksame politische Massnahmen zur Unterstützung einer branchenweiten Umstellung zu fördern.
Die Geschwindigkeit der Schiffe hat einen grossen Einfluss auf die Emissionen. Im Jahr 2021 wurden die Reiserouten sorgfältig geprüft, was zu einer Verringerung der Durchschnittsgeschwindigkeit um mehr als zwei Knoten im Vergleich zu 2019 führte.  

2.      Kontrolle von Ressourcenverbrauch und Abfall
Ziel ist es, den Wasserverbrauch an Bord jedes Schiffes um drei Prozent pro Jahr zu senken. Dies wird durch die Überwachung des Verbrauchs, den Einbau wassersparender Technologien und die Schulung und Weiterbildung der Besatzung erreicht. 
Alle Schiffe von MSC Cruises sind mit zugelassenen und zertifizierten Abwasseraufbereitungssystemen ausgestattet. Im Jahr 2021 wurden 100 Prozent des Ballastwassers gefiltert und mit UV-Licht behandelt, bevor es auf See abgelassen wurde. So konnte sichergestellt werden, dass es keine schädlichen Wasserorganismen und Krankheitserreger enthält, die die lokale Umwelt schädigen könnten.

MENSCHEN 
3.      Unterstützung für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
Auch im Jahr 2021 hat das Unternehmen in das Wohlbefinden seiner Mitarbeitenden an Bord und an Land investiert, um sie zu schützen und sie physisch und psychisch zu unterstützen. Trotz der anhaltenden Pandemie wurden die umfangreichen Schulungsprogramme fortgesetzt, um zu gewährleisten, dass die Teams bei eingesetzten Systemen auf dem neuesten Stand sind und auf die Einführung neuer Technologien und künftiger Veränderungen vorbereitet sind. Das Unternehmen setzt sich auch weiterhin für den Aufbau einer gesunden und vielfältigen Arbeitskultur ein.

DESTINATIONEN
4.      Investitionen in nachhaltigen Tourismus
Das Team für Landausflüge hat mit den Anbietern der Landprogramme zusammengearbeitet, um Ausflüge zu finden, die auf strengen Nachhaltigkeitsprinzipien basieren. Diese Ausflüge nennen sich „Protectours“ und sind speziell für die Aufklärung der Gäste konzipiert. Etwa 70 Prozent dieser Touren beinhalten umweltfreundliche Fortbewegungsarten wie Wandern, Radfahren oder Kajakfahren. Darüber hinaus leisten viele von ihnen einen direkten Beitrag zum Umweltschutz, indem sie den Schutz von Arten oder Lebensräumen unterstützen.
MSC Cruises kooperiert mit Travelife, um allen Anbietern für Landausflüge, mit denen eine Zusammenarbeit besteht, Schulungen und Weiterbildungsmassnahmen anbieten zu können. Travelife ist eine Initiative für Tourismusunternehmen, die sich der Nachhaltigkeit verschrieben haben: Ihre speziellen Indikatoren, die auf den Kriterien des Global Sustainable Tourism Council's Industry Standard basieren, konzentrieren sich auf die Auswirkungen der Lieferketten und die Verantwortung der Unternehmen.
MSC Cruises hat sich auch dazu verpflichtet zum Schutz der natürlichen Ökosysteme beizutragen, indem Initiativen unterstützt werden, die einen verantwortungsvollen und nachhaltigen Tourismus fördern. Über die MSC Foundation werden der Schutz von Wildtieren und die Wiederherstellung von Lebensräumen – insbesondere für Meerestiere – unterstützt, unter anderem rund um die private Insel Ocean Cay. Seit 2021 arbeitet das Unternehmen auch mit mehreren NGOs zusammen, um neue Wege zur Vermeidung von Walunfällen zu finden.

5.      Bau umweltfreundlicherer Terminals
Im Jahr 2021 wurde weiter in neue, nachhaltige Terminalanlagen investiert und die Arbeiten an mehreren von ihnen wurden fortgesetzt. Das Kreuzfahrtterminal in Durban, Südafrika, wurde im Dezember 2021 in Betrieb genommen. Es war der erste südafrikanische Hafen, der seit Beginn der Pandemie den Kreuzfahrtbetrieb von MSC Cruises wieder aufnahm. Spatenstich für das neue MSC Kreuzfahrtterminal in Miami war im Sommer 2021. Für den Bau und den späteren Betrieb des Terminals wurde ein umfassendes Umwelt- und Sozialmanagementsystem eingerichtet. Ein drittes neues MSC Kreuzfahrtterminal entsteht derzeit in Barcelona und soll 2023 in Betrieb genommen werden. 
MSC Cruises verpflichtet sich, für alle neuen Terminals, in die das Unternehmen investiert, eine LEED-Zertifizierung zu erreichen. LEED (Leadership in Energy and Environmental Design) ist ein weltweit verbreitetes Bewertungssystem für umweltfreundliche Gebäude. Seine strengen, auf Punkten basierenden Systeme gewährleisten ein hohes Mass an Effizienz bei der Planung und dem Betrieb von Gebäuden.

BESCHAFFUNG
6.      Nachhaltige Beschaffung
Im Jahr 2021 wurde ein neuer interner Ausschuss eingerichtet, der sicherstellen soll, dass das Beschaffungskonzept positive Auswirkungen auf die Gesellschaft hat und die Umwelt möglichst wenig belastet. Er besteht aus leitenden Positionen der Bereiche Beschaffung, Logistik und Nachhaltigkeit und kommt alle zwei Monate zusammen, um die operativen Standards in der gesamten Lieferkette zu überprüfen und spezifische Möglichkeiten für positive Veränderungen zu ermitteln.

 

Den ausführlichen Nachhaltigkeitsbericht 2021 von MSC Cruises können Sie hier abrufen.
Weitere Informationen zum Thema Nachhaltigkeit bei MSC Cruises finden Sie hier.